Sauer mach rot - Experimente mit Rotkohlsaft

Sauer mach rot - Experimente mit Rotkohlsaft

In diesem Experiment benutzt ihr Rotkohlsaft als Säureanzeiger.
Normalerweise könnt ihr ja schmecken, wenn etwas sauer ist. Zum Beispiel eine Zitrone oder einen sauren Apfel. Aber in diesem Experiment könnt ihr sogar sehen, ob etwas sauer ist. Dann ändert sich nämlich die Farbe. Dazu benutzen wir den Saft aus Rotkohl. Wir können verschiedene Sachen aus der Küche ausprobieren und schauen, wie sich die Farbe des Rotkohlsafts verändert. Probiert es mal aus mit Zitronensaft, Apfelsaft, Backpulver, Natron, Waschpulver, Zucker, Salz und was euch sonst noch so alles einfällt. Wie verändert sich die Farbe des Rotkohlsafts?

Dieses Experiment haben wir mit Vorschulkindern im Kindergarten gemacht. Schaut euch das Video dazu unten an.

  • Was ihr dazu braucht: Rotkohl, heißes Wasser, Sieb, einige Gläser, Zitrone, Essig, Apfelsaft, Backpulver, Waschpulver und was euch sonst noch zu aus der Küche einfällt.
  • Schwierigkeitsgrad: mittel, mit Hilfe eines Erwachsenen
  • Altersempfehlung: ab sechs Jahren.


Und hier geht's zum "sauer macht rot" Video Experiment:



Und so geht das Rotkohlsaft Experiment:

Besorgt euch einen frischen Kopf Rotkohl. Schneidet ihn mal in der Mitte durch und schaut ihn euch an. Hier müssen die Erwachsenen helfen! Jetzt schneidet ihr euch gut zwei Hände voll Rotkohl in dünne Streifen. Legt die Rotkohlstreifen in ein feuerfestes Glas oder in einen Topf und gebt kochendes Wasser dazu. Lasst den Rotkohl einige Minuten einweichen und rührt um. Dann gießt ihr das Ganze durch ein Sieb und fangt den Rotkohlsaft auf.

rotkohl zitronen


Jetzt braucht ihr noch verschiedene Sachen aus der Küche und aus dem Haushalt.
Zum Beispiel: Zitronensaft, Apfelsaft, Essig, Backpulver, Natron, Waschpulver, Geschirrsreiniger und was euch sonst noch so einfällt. Für unseren Test ob etwas sauer ist oder nicht, braucht ihr jetzt eine ganze Reihe von kleinen Gläsern. Hier eignen sich natürlich Reagenzgläser oder kleine Schnappdeckelgläschen. Aber ihr könnt es auch mit kleinen Trinklesern machen.

Verteilt euren Rotkohlsaft auf die Gläschen gebt die verschiedenen Dinge, die ihr gefunden habt einfach dazu und rührt um. Was passiert? Schaut genau hin!

rotkohl sauer alkalisch


Jetzt für Fortgeschrittene: nehmt die Gläser mit dem Rotkohlsaft den ihr mit Zitronensaft oder Essig sauer gemacht hat. Gebt jetzt mal Backpulver oder Natron hinzu und rührt gut um. Genau hinschauen was passiert! Wie verändert sich der Rotkohlsaft mit dem Waschpulver, wenn ihr ihn einige Stunden stehen lasst?


Was passiert bei dem Rotkohlsaft Experiment und warum ist das so?

Rotkohlsaft ist ein Säureindikator. Das bedeutet, er verändert die Farbe, wenn er sauer wird. Wie ihr beobachtet habt, wird nämlich rot, ihr Essig oder Zitronensaft dazugebt.
Wenn ihr die Rotkohlstreifen mit heißem Wasser auf übergießt, ist der Saft erst mal blau. Das ist übrigens der Grund, warum in Süddeutschland Rotkohl auch Blaukraut genannt wird.

Was ist ein ich das Gegenteil von sauer? Das ist nicht süß, sondern man nennt es alkalisch oder basisch. Natron oder Backpulver sind zum Beispiel alkalisch. Feuchtet mal euren kleinen Finger an, tupft ihn in das Backpulver und schmeckt mal, wie das schmeckt. Nehmt nur eine kleine Menge, denn wirklich lecker ist das nicht!. Natron und Backpulver machen, dass der saure, rote Rotkohlsaft wieder blau wird. Dabei passiert aber noch etwas anderes -  wenn ihr genau hinschaut, seht ihr es. Das Ganze schäumt nämlich ein wenig. Natron und Backpulver sind nämlich Carbonate, Salze der Kohlensäure. Und wenn man sie sauer macht, entdetht Kohlenstoffdioxid. Das sind die Bläschen, die entstehen wenn ihr Natron oder Backpulver mit Essig oder Zitronensaft zusammengebt.

Mit dem Waschpulver oder dem Geschirrsspülmaschinenreiniger passiert noch etwas anderes. Die enthalten nämlich Bleichmittel. Die sind dazu da, dass die Wäsche wirklich weiß wird und Flecken verschwinden. Die Bleichmittel zerstören den Farbstoff im Rotkohl und deswegen wird er meistens erst Türkis und entfärbt sich dann allmählich.

rotkohl im kindergarten



Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Bleibe immer auf dem neuesten Stand

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und bleibe informiert. Ich schicke dir regelmäßig neue Experimente zum ausprobieren direkt in dein Postfach! Fülle dazu einfach folgende Felder aus.
Hinweis auf Datenschutz
Lass uns in Verbindung bleiben!
Powered by Chimpify