Kerze am Rauch anzünden - Experiment

Kerze am Rauch anzünden - Experiment

Mit diesem kleinen Kerzenexperiment könnt ihr einen interessanten Effekt ausprobieren. Wenn ihr eine Kerze auspustet, raucht sie noch eine Weile nach. Ihr könnt versuchen, mit einem Feuerzeug die Kerze wieder an dieser Rauchfahne anzuzünden. Die Feuerzeugflamme muss dazu nicht in der Nähe des Kerzendochts sein. Manchmal gelingt es aus einigen Zentimeter Entfernung die Kerze wieder anzuzünden.

  • Was ihr dazu braucht: Kerze, Feuerzeug, Porzellanteller
  • Schwierigkeitsgrad: einfach, mit Hilfe eines Erwachsenen
  • Altersempfehlung: ab sechs Jahren


Hier geht's zum "Rauch anzünden" Video Experiment:


So geht das "Rauch anzünden" Experiment:

Nehmt eine Kerze, zündet sie an und lasst sie eine Weile brennen. Pustet die Kerze wieder aus. Was seht ihr?

Zündet die Kerze wieder an, lasst das Feuerzeug brennen und haltet es in der Nähe der Kerze bereit. Pustet die Kerze wieder aus. Jetzt müsst ihr schnell sein. Versucht mit der Feuerzeugflamme die Kerze an der Rauchfahne, möglichst weit weg vom Kerzendocht wieder anzuzünden. Dafür braucht ihr vielleicht mehrere Versuche.

Kerze am Rauch anzuenden


Zündet die Kerze wieder an. Haltet mal einen alten Porzellanteller kurz über die Kerzenflamme. Was seht ihr an der Stelle der Kerzenflamme?

Rußfleck auf dem Teller durch die Kerzenflamme


Was passiert bei diesem Experiment und warum ist das so?

Was bei der Kerze eigentlich brennt ist das Wachs. Und der besteht aus Kohlenwasserstoffen. Damit das Wachs verbrennen kann, muss er erst schmelzen und dann verdampfen. Dazu ist der Docht da. Der sorgt für die hohe Temperatur. Das Kerzenwachs verbrennt zu Kohlenstoffdioxid und Wasser. Aber leider, ist die Verbrennung nie ganz vollständig. Es entsteht auch immer etwas Ruß, das sind ganz fein verteilte Kohlenstoffteilchen, also unverbranntes Kerzenwachs.

Das könnt ihr sehr leicht sichtbar machen, indem ihr einen Porzellanteller oder Ähnliches in die Flamme haltet. Die Stelle wird sofort schwarz. Das ist der Ruß. Und auch die Rauchfahne, die ihr seht, wenn ihr die Kerze auspustet besteht aus Ruß. Und weil das unverbrannter Kohlenstoff ist, könnt ihr den wieder anzünden. Und das geht auch ziemlich leicht, weil die Kohlenstoffpartikel so fein verteilt sind. Die Flamme schlägt bis zum Docht zurück und entzündet die Kerze wieder. Ein cooler Effekt. Ihr könnt in vorführen wie ein Zaubertrick.

Noch ein Tipp: Ruß ist nicht gesund. Damit der beim auspusten von Kerzen gar nicht erst entsteht, könnt ihr den Doch zum Beispiel mit einem langen Nagel in das flüssige Wachs eintauchen, um die Kerze zu ersticken. Dann raucht die Kerze nicht nach.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Bleibe immer auf dem neuesten Stand

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und bleibe informiert. Ich schicke dir regelmäßig neue Experimente zum ausprobieren direkt in dein Postfach! Fülle dazu einfach folgende Felder aus.
Hinweis auf Datenschutz
Lass uns in Verbindung bleiben!
Powered by Chimpify