Luft umfüllen, geht das? Experiment für Kinder

Luft umfüllen, geht das? Experiment für Kinder

In diesem einfachen Experiment, könnt ihr Luft von einem Glas ins andere füllen. Das geht natürlich nicht einfach so, sondern mit einem Trick. Was ihr in diesem Experiment lernen könnt:

Luft ist nicht nichts, sondern braucht Platz. Da wo Luft ist kann Wasser nicht hin und umgekehrt.

  • Was ihr dazu braucht: eine große Schüssel oder eine Kunststoffbox, Wasser und zwei Gläser.
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Altersempfehlung: ab vier Jahren.

Und hier geht's zum "Luft umfüllen" Videoexperiment:


Und so geht das "Luft umfüllen" Experiment:

Ihr braucht eine große Wasserschüssel und zwei Gläser. Wir fangen erst mal mit einem Glas an. Haltet das Glas senkrecht mit der Öffnung nach unten in der Hand und drückt es langsam ins Wasser. Was spürt ihr dabei und was beobachtet ihr?
Jetzt kippt ihr das Glas langsam zur Seite. Was passiert?

luftblase unter wasser


Wiederholt das Experiment und haltet das Glas nun mit dem Finger auf dem Schüssel Boden fest, dann nehmt ihr den Finger weg. Was passiert?

Macht das Glas unter Wasser voll mit Wasser, sodass keine Luft mehr im Glas ist. Haltet es unter Wasser wieder senkrecht mit der Öffnung nach unten und zieht das Glas ganz langsam wieder aus dem Wasser heraus. Was spürt ihr und was könnt ihr beobachten? Wann kommt das Wasser wieder aus dem Glas heraus?

wasser kommt nicht raus


Und nun der Trick mit dem "Luft umfüllen". Dazu braucht ihr ein zweites Glas. Das erste Glas füllt ihr komplett mit Wasser und lasst es unter Wasser mit der Öffnung nach unten stehen. Das zweite Glas drückt ihr wie beim ersten Experiment mit der Öffnung nach unten senkrecht ins Wasser. Nun zieht ihr das mit Wasser gefüllte Glas so weit aus dem Wasser heraus, dass ihr mit dem luftgefüllten Glas unter das wassergefüllte Glas kommt. Mit etwas Geschick könnt ihr nun die Luft aus dem einen Glas in dem anderen, wassergefüllten Glas auffangen. Das müsst ihr etwas üben, bis es perfekt gelingt.

Luft umfuellen


Was passiert in diesem Experiment und warum ist das so?

Das erste Glas ist nicht leer, sondern es ist schon Luft drin. Wenn ihr das Glas senkrecht ins Wasser haltet, könnt ihr die Grenzfläche zwischen Luft und Wasser erkennen.
Sobald ihr das Glas kippt, kommt die Luft raus und steigt als Luftblasen nach oben. Beim Runterdrücken merkt ihr, dass das Glas eure Hand nach oben drücken will. Es will wieder aus dem Wasser heraus. Die Kraft, die da drückt, nennt man Auftrieb. Die Auftriebskraft schubst auch das Glas einfach wieder nach oben, wenn ihr es loslasst. Das Glas kippt dann um, läuft voll Wasser und sinkt auf den Boden der Schüssel.

Wenn ihr ein Glas unter Wasser vollständig mit Wasser füllt und wieder senkrecht nach oben zieht, mit der Öffnung nach unten, passiert genau das Umgekehrte. Das Wasser fließt nicht einfach raus. Erst wenn ihr das Glas vollständig aus dem Wasser zieht, fließt das Wasser in einem Schlag raus und Luft kann in das Glas rein.

Was lernt ihr daraus? Luft ist nicht nichts! Da wo Luft ist, kann das Wasser nicht hin und umgekehrt. Und da wo Wasser ist, kann die Luft nicht. Und so könnt ihr Luft von einem Glas ins andere füllen – unter Wasser! Dieses Experiment könnt ihr vorführen wie einen Zaubertrick. Probiert´s mal aus. Es braucht etwas Übung.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Bleibe immer auf dem neuesten Stand

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und bleibe informiert. Ich schicke dir regelmäßig neue Experimente zum ausprobieren direkt in dein Postfach! Fülle dazu einfach folgende Felder aus.
Hinweis auf Datenschutz
Lass uns in Verbindung bleiben!
Powered by Chimpify