Fotografieren durch Tropfen – Experiment

Fotografieren durch Tropfen – Experiment

Wassertropfen sind wie kleine Lupen. Sie können ein Bild vergrößern oder verkleinern.
In diesem Experiment zum Nachmachen zeigen wir euch, wie ihr durch Tropfen fotografieren könnt. Bunte Schokolinsen geben zum Beispiel sehr schöne Effekte.
Probiert´s mal selber aus.

  • Was ihr dazu braucht: Glasplatte, Schokolinsen, Pipette, Wasser, Imprägnierspray, Holzklötze, Papier, Haushaltspapier, Kamera oder Smartphone Kamera
  • Schwierigkeitsgrad: mittel aber ungefährlich
  • Altersempfehlung: ab acht Jahren

Fotografieren durch Tropfen - Videoexperiment:

Fotografieren durch Tropfen so wird's gemacht:

Als erstes geht's darum, möglichst große Tropfen zu machen. Dabei hilft euch Imprägnierspray, mit dem man zum Beispiel Regenjacken oder Schuhe besprüht, damit sie wasserdicht werden. Das gibt's in der Drogerie.

Wir probieren erst mal aus, wie das Imprägniertspray funktioniert. Nehmt ein Blatt Papier und sprüht es ordentlich mit dem Spray ein. Das müsst ihr unbedingt draußen machen, denn es stinkt ganz ordentlich. Zum Vergleich braucht ihr ein zweites Blatt Papier, das ihr nicht eingesprüht habt.

Papier mit Imprägnierspray einsprühen.


Schneidet die Spitze von einer Tropfpipette ab, so dass ihr möglichst große Tropfen damit machen könnt. Auch ein Trinkhalm funktioniert.
Jetzt setzt ihr ein paar Tropfen auf das imprägnierte Papier und auf das nicht imprägnierte Papier ab. Erkennt ihr einen Unterschied?

Das Papier ist wasserabweisend


Lasst die Tropfen mal eine ganze Weile auf dem Papier sitzen und versucht dann, sie mit einem Stückchen Haushaltspapier ganz vorsichtig wieder abzusaugen.
Was beobachtet ihr jetzt?

Das Papier weicht nicht durch und der Tropfen lässt sich wieder abtupfen


Das gleiche macht ihr jetzt mit einer Glasplatte. Ich habe dazu eine kleine Scheibe aus einem Bilderrahmen genommen. Die habe ich halb mit Papier abgeklebt und dann die Glasplatte mit dem Spray eingesprüht. So hatte ich eine Hälfte imprägniert, die andere nicht.
Setzt wieder auf beide Hälften einige Tropfen Wasser ab. Seht ihr den Unterschied?

Tropfen auf einer imprägnierten Glasplatte werden größer und runder


Die Tropfenfotos macht ihr natürlich mit einer imprägnierten Glasscheibe. Denn je größer die Tropfen, desto schöner werden die Fotos.
Ich habe mir aus Holzklötzen eine Erhöhung für die Glasplatte gebaut, sodass sie etwa 10 cm Abstand zur Tischplatte hatte. Auf einem weißen Teller habe ich einige bunte Schokolinsen verteilt. Auf die Glasplatte habe ich möglichst große Wassertropfen abgesetzt.
Und jetzt geht's ans Fotografieren. Ihr müsst auf die Wassertropfen scharf stellen, dann seht ihr einen lustigen Effekt.

Schokolinsen fotografieren durch Tropfen auf einer Glasplatte

Was passiert bei diesem Experiment und warum ist das so?

In dem Experiment "der perfekte Tropfen" habe ich euch gezeigt, dass Wassertropfen versuchen, eine Kugelform anzunehmen. Da wirken verschiedene Kräfte zum Beispiel Adhäsion, Kohäsion und die Schwerkraft.

Um einen möglichst großen Tropfen zu machen, braucht man eine Oberfläche, die wasserabstoßend ist. Das heißt, die Adhäsion - die Anziehungskraft zwischen Oberfläche und Wasser - ist dann sehr klein. So funktioniert das mit dem Imprägnierspray. Es macht die Oberfläche, auf die man es aufsprüht wasserabweisend. Dadurch perlen Wassertropfen ab. Oder die Tropfen werden größer und runder, so wie in unserem Experiment.
Auf einer Glasplatte ist dieser Effekt besonders deutlich. Da, wo sonst nur kleine Wasserpfützen entstehen, gibt es ordentliche Wassertropfen.

In dem Experiment mit dem Papier habt ihr gesehen, dass das Papier praktisch wasserdicht wird. Auch wenn der Tropfen einige Zeit auf dem Papier liegt, weicht es nicht durch und der Tropfen lässt sich mit einem Saugpapier vollständig wieder abnehmen.

In dem Experiment "Wassertropfen als Lupe" habe ich euch gezeigt, warum Wassertropfen wie kleine Lupen funktionieren. Diesen Effekt machen wir uns nun hier zu Nutze, um den hübschen Fotoeffekt zu erzielen.

Bei dem Abstand, den die Wassertropfen von den Schokolinsen haben, verkleinern unsere Tropfenlupen das Bild und ihr bekommt viele bunte Schokolinsen in einem Tropfen.

Wassertropfen wirken wie kleine Lupen

Um diese Phänomene geht es in diesem Experiment für Kita und Sachunterricht:

  • Adhäsion, Kohäsion, Oberflächenspannung
  • Hydrophile und Hydrophobe Oberflächen
  • Wassertropfen als Lupe oder Brennglas
  • Fokus in der Fotografie

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Bleibe immer auf dem neuesten Stand

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und bleibe informiert. Ich schicke dir regelmäßig neue Experimente zum ausprobieren direkt in dein Postfach! Fülle dazu einfach folgende Felder aus.
Hinweis auf Datenschutz
Lass uns in Verbindung bleiben!
Powered by Chimpify