Kann Eisen brennen? Experiment

Kann Eisen brennen? Experiment

In diesem Experiment könnt ihr ausprobieren, ob Eisen brennen kann. Haltet mal einen Löffel in die Kerzenflamme. Der ist aus Eisen. Brennt der? Wahrscheinlich nicht. Wie sieht es mit einem dünnen Eisendraht aus? Kann der brennen? Und vielleicht habt ihr Eisenwolle im Haus oder sogar Eisenpulver. Und damit wird's spannend. Wie das geht erkläre ich hier.

Was ihr dazu braucht:

  • Kerze, Streichhölzer, Pinzette, Stahlwolle aus dem Baumarkt, Eisenspäne, feuerfeste Unterlage
  • Schwierigkeitsgrad: einfach aber nur mit Hilfe eines Erwachsenen
  • Altersempfehlung: ab acht Jahren


Und hier geht's zum "Kann Eisen brennen?" Video Experiment:


So geht das "Eisen brennt" Experiment:

Achtung! Dieses Experiment dürft ihr nur zusammen mit einem Erwachsenen machen. Ganz wichtig ist auch, dass ihr eine feuerfeste Unterlage dazu nehmt. Vielleicht macht ihr es auch sicherheitshalber draußen.

Nehmt einen Eisenlöffel und haltet ihn in eine Kerzenflamme. Was beobachtet ihr?

Eisenloeffel brennt nicht


Vielleicht habt ihr auch einen Campingbrenner mit einer Gasflamme. Versucht es einmal damit. Jetzt nehmt ihr einen dünnen Eisendraht und haltet ihn in die Campingbrennerflamme. Seht ihr einen Unterschied?

Eisendraht glüht in der Bunsenbrennerflamme-


Jetzt wird es spannend. Nehmt euch eine kleine Portions Eisenwolle und haltet sie mit einer Pinzette oder einer Zange in eine Kerzenflamme. Was passiert?

Eisenwolle brennt in einer Kerzenflamme.


Wenn ihr Eisenpulver habt, könnt ihr das auch mal ganz vorsichtig in die Kerzenflamme hineinstreuen. Was beobachtet ihr?

Wir pusten Eisenpulver in eine


Was passiert bei diesem Experiment und warum ist das so?

Wenn ihr den Eisenlöffel in die Kerzenflamme haltet, wird er heiß und schwarz. Das Schwarze ist Ruß der Kerzenflamme. Der schlägt sich auf dem Metall nieder. Aber weil der Löffel aus Eisen ist, fängt er nicht an zu brennen. Denn normalerweise brennen Metalle nicht. Dass es da Ausnahmen gibt, zeigen wir euch demnächst.

Bei dem dünnen Eisendraht in der Campingbrenner Flamme verhält es sich schon ein wenig anders. Nach kurzer Zeit glüht der nämlich hellrot auf. Die Temperatur der Flamme reicht aus, um den Draht auf so hohe Temperaturen zu bringen, dass er glüht. Aber verbrennen tut unser Draht dabei nicht.

Wenn ihr die Eisenwolle in die Flamme haltet, fängt sie sofort an zu brennen und glühende Funken fallen dabei nach unten. Das sieht im Dunkeln sehr hübsch aus. Ihr müsst aber aufpassen, dass euch eure Unterlage dabei nicht anbrennt.
Dasselbe passiert mit Eisenpulver, wenn ihr es in die Kerzenflamme hinein streut. Das Eisenpulver verbrennt mit einem schönen Funkeln.

Dass Eisenwolle und Eisenpulver verbrennen kann, obwohl es ein Metall ist, liegt daran, dass es so fein verteiltes Eisen ist. Es ist so dünn, dass die Temperatur der Kerzenflamme ausreicht, um eine Oxidation des Eisens zu Eisenoxid zu bewerkstelligen.

Das Funkeln des Eisenpulvers kennt ihr übrigens von Wunderkerzen. Auch die enthalten Eisenpulver, das als kleine funkelnde Sternchen verbrennt.


Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Bleibe immer auf dem neuesten Stand

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und bleibe informiert. Ich schicke dir regelmäßig neue Experimente zum ausprobieren direkt in dein Postfach! Fülle dazu einfach folgende Felder aus.
Hinweis auf Datenschutz
Lass uns in Verbindung bleiben!
Powered by Chimpify