Das Ei in der Flasche Experiment zum Nachmachen

Das Ei in der Flasche Experiment zum Nachmachen

Wie bekommt man ein gekochtes Ei in eine Flasche, ohne es anzufassen? Das könnt ihr in diesem einfachen Experiment mal ausprobieren. Dazu erzeugt ihr einen Unterdruck in der Flasche, der das Ei in die Flasche hineinsaugt. Der Unterdruck entsteht dadurch, dass in der Flasche eine Kerze brennt. Was aussieht wie ein Zaubertrick ist einfache Physik. Mit dem umgekehrten Effekt könnt ihr das Ei auch wieder aus der Flasche heraus bekommen.

  • Was ihr dazu braucht: ein gekochtes, gewähltes Ei, eine Flasche mit einem etwas weiteren Hals (zum Beispiel kleine Saftflasche), eine Tortenkerze, ein Feuerzeug
  • Schwierigkeitsgrad: einfach, mit Hilfe eines Erwachsenen.
  • Altersempfehlung: ab sechs Jahren.

Hier das Ei in der Flasche Experiment Video:


Und so geht das Ei in der Flasche Experiment

Kocht ein Ei etwa 10 Minuten lang und pellt es. Stellt das gekochte Ei in ein Eierbecher und steckt eine Geburtstagstortenkerze hinein. Zündet die Kerze an. Jetzt haltet ihr eine Flasche mit einem weiten Hals - der aber enger als das Ei selbst ist - auf die Kerze. Dabei muss der Flaschenhals luftdicht mit dem Ei abschließen.

Die Kerze brennt und das Ei saugt sich in die Flasche


Achtet darauf, dass das Ei dabei nicht kaputt geht. Jetzt braucht ihr ein paar Sekunden Geduld. Wartet, bis die Kerze erlischt und beobachtet genau was dann passiert.
Wenn ihr keine kleinen Tortenkerzen habt, könnt ihr das Experiment auch folgendermaßen durchführen: stellt die Flasche ganz normal hin. Zündet ein kleines Stückchen Papier an und werft es in die Flasche. Jetzt muss es schnell gehen. Stellt das Ei oben auf die Flaschenöffnung und wartet ab. Auch hier passiert der eigentliche Effekt erst, wenn das Feuer erloschen ist.

Ist der Sauerstoff verbraucht, ist das Ei ins Glas gesaugt worden.


Wie bekommt das Ei aus der Flasche wieder raus? Haltet die Flasche kopfüber, so dass das Ei in den Flaschenhals rutscht und diesen luftdicht verschließt. Jetzt müsst ihr über Kopf sehr kräftig in die Flasche pusten. Das erfordert etwas Übung. Probiert es aus!

Mit einem Überdruck in der Flasche, kommt das Ei wieder raus.


Was passiert hier und warum ist das so?

Die Kerze oder auch das Stück Papier brennt in der Flasche so lange, bis der Sauerstoff verbraucht ist. Beim Verbrennen entsteht CO2 und Wasserdampf. Der Wasserdampf kühlt ab zu Wasser. Das Wasser braucht aber viel weniger Platz als der Wasserdampf. Dadurch entsteht ein Unterdruck in der Flasche und das Ei wird in die Flasche hineingezogen. Auf dem umgekehrten Weg bekommt ihr das Ei auch wieder heraus. Indem ihr in die Flasche hineinblast, erzeugt er einen Überdruck, der das Ei wieder herausdrückt. Ein ähnliches Experiment findet ihr hier.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Bleibe immer auf dem neuesten Stand

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und bleibe informiert. Ich schicke dir regelmäßig neue Experimente zum ausprobieren direkt in dein Postfach! Fülle dazu einfach folgende Felder aus.
Hinweis auf Datenschutz
Lass uns in Verbindung bleiben!
Powered by Chimpify